logo st benedikt

Bekanntmachungen

Hier und auf den Unterseiten finden Sie Infos und Bekanntmachungen, insbesondere Termine, Feste und einmalige Ereignisse. Hier halten wir Sie auf dem Laufenden!

Für Fragen und Anregungen wenden Sie sich per Email an: pgamschoenbusch@gmx.de

Dienstag, 23. Februar 2021
Dienstag der 1. Fastenwoche/Hl. Polykarp von Smyrna
- Tagesimpuls -

Tageslesungen:
Jesaja 55, 10-11
Matthäus 6, 7-15

Lied: Gl 381,1+2: Dein Lob, Herr, ruft der Himmel aus...

Kreuzzeichen
evtl. einen der beiden Schrifttexte oder beide lesen

Stille - um die Worte der Hl. Schrift in sich nachklingen zu lassen

Lied: Gl 841: Wo Menschen sich vergessen...

Impuls:
Worte haben die unterschiedlichsten Wirkweisen: Sie können lehren und unterweisen, können mahnen und zurechtweisen, aufbauen und verletzen, trösten und niedermachen, streiten und versöhnen.
Auch das Wort Gottes wirkt auf die unterschiedlichste Art und Weise auf den Menschen: Auch Gott tröstet, mahnt, baut auf, weist zurecht. Gottes Wort scheint auch höchst effektiv zu sein:
Es kehrt nicht leer zu mir zurück, sondern bewirkt, was ich will und erreicht all das, wozu ich es ausgesandt habe.
Gottes Wort schlägt Brücken - zwischen Gott und Menschen; zwischen Menschen untereinander. Jesus selbst ist das Mensch gewordene Wort Gottes mitten unter uns. Er will Gemeinschaft stiften zwischen uns und seinem Vater im Himmel, zwischen Menschen, die sich vielleicht schon fremd geworden sind.
In „seinem“ Gebet, im „Vater unser“ legt Jesus uns das abgrundtiefe Vertrauen in den Vater ans Herz. Zu IHM dürfen wir mit allem kommen, was unseren Alltag gerade ausmacht.
Ein Bild für die Brücke zwischen Gott und den Menschen ist seit Menschengedenken der Regenbogen. Er steht seit den Zeiten des Noah für den Bund der Freundschaft zwischen Gott und den Menschen.
Wenn wir nach einem Regen zum Himmel aufblicken und einen Regenbogen entdeckt, dürfen wir uns erinnern an die Brücke, die Gott immer wieder zwischen sich und uns Menschen schlägt.

Gebet:
Gott, unser Vater,
wir bitten dich um die Farben des Regenbogens für unseren Alltag.
Schenke uns:
vom Violett deiner Vergebung,
damit wir Frieden bringen in die Welt um uns herum;
vom Blau deiner Treue,
denn du gehst alle Wege mit, egal, wo wir gerade stehen;
vom Grün deiner Hoffnung,
damit wir in unseren Hoffnungslosigkeiten auf dich vertrauen,
vom Geld deines Lichtes
für die dunklen Stunden,
in denen Angst, Not und Verzweiflung überhandnehmen;
vom Orange deiner Freude,
dass wir uns über die Schönheit deiner Schöpfung freuen
und sie vor Ausbeutung schützen;
vom Rot deiner grenzenlose Liebe zu uns,
damit wir deine Liebe in unserem Alltag weiter schenken.
Gott,
in den Farben des Regenbogens erkennen wir deine Zusage:
ICH BIN DA
Heute und an allen Tagen. Amen (vivat-Fastenkalender 2021 - 21.2.)

Vater unser

Segen
Gott gebe dir
für jeden Sturm einen Regenbogen,
für jede Träne ein Lachen,
für jede Sorge eine Aussicht
und eine Hilfe in jeder Schwierigkeit.
Für jedes Problem, das das Leben schickt,
einen Freund es zu teilen,
für jeden Seufzer ein schönes Lied
und eine Antwort auf jedes Gebet.
(Irischer Segenswunsch - vivat-Fastenkalender 2021 - 21.2.)
Es segne, führe und begleite uns
der allmächtige und barmherzige Gott -
der Vater und der Sohn und der Heilige Geist. Amen

Lied: Gl 833: Möge die Straße...und/ oder Gl 871: Stern auf diesem Lebensmeere...

­